Covid 19 und so

Ich war lange genug leise und hab mir gedacht: „Das wird schon.“ In letzter Zeit merke ich aber, dass meine Geduld beim Diskutieren am Ende ist. Hier ein paar Gedanken:

Ich bin geimpft und nein, ich weiß nicht, was der Impfstoff genau beinhaltet (ich wüsste es gern, aber dazu fehlt mir das KnowHow). Ich weiß es weder von diesem Impfstoff noch von anderen, die ich als Kind bekam. Ich weiß aber auch nicht, was genau in einem Big Mac oder Hot Dog oder den leckeren Kiachln vom Christkindlmarkt exakt enthalten ist. Ich weiß auch nicht, was in Ibuprofen oder anderen Medikamenten enthalten ist, es hilft mir halt bei Schmerzen.
Ich kenne nicht jede Zutat in meiner Seife, meinem Shampoo oder meinem Parfum.

Ich kenne die Auswirkung moderner Technologien auf den Menschen nicht, weiß nicht, ob das Essen, das ich im Restaurant gegessen habe, von sauberen Händen zubereitet wurde oder ob meine Kleidung, Vorhänge, Sportgetränke, Sportbekleidung gefährliche Inhaltsstoffe oder Materialien hat.

Kurz gesagt…

Es gibt Vieles, was ich nicht weiß und auch nie wissen werde.

Aber eines weiß ich sehr wohl:
Das Leben ist kurz, und ich möchte trotzdem etwas anderes tun, als einfach in meinem Zuhause ′′eingesperrt′′ zu sein. Ich möchte immer noch Menschen ohne Angst umarmen, mit ihnen feiern, auf ein Konzert gehen oder mit ihnen Sport machen.

Als Kind und als Erwachsener bin ich gegen Kinderlähmung, Mumps/Masern (mit Impfpflicht), Poken (mit Impfpflicht) geimpft worden und gegen noch weitere, ganz viele andere Krankheiten; Meine Eltern (Danke dafür!) und ich haben der Wissenschaft vertraut und mussten zum Glück nie an einer der Krankheiten – gegen die ich geimpft wurde – leiden oder sie übertragen. Dass die Impfung verfügbar war und sie jeder bekommt zu einem Unkostenbeitrag der für jeden erschwinglich ist, dafür sorgt der Staat, die Gemeinschaft, ja, wir alle hier in Österreich für uns alle hier in Österreich!

Bei jeder Autobahnfahrt, U-Bahnbenützung, Liftfahrt uvm. vertraue ich mein Leben tausenden wildfremden Menschen und Ingenieuren an und hoffe, dass sie ihre Arbeit verantwortungsvoll getan haben, die Bauteile richtig berechnet haben oder beim Autofahren sich an die Regeln halten.

Das alles hat bis jetzt mein Leben lang geklappt! Ohne Vertrauen wird es schwierig auf dieser Welt, wir sind nunmal nicht allwissend und es wird immer Leute geben, die für einen die Verantwortung in gewissen Bereichen übernehmen und da werden wir wohl oder übel denen vertrauen müssen.

Ich bin geimpft, nicht um der Regierung zu gefallen, sondern um:

  • Nicht an Covid-19 zu sterben oder schwer zu erkranken.
  • Um es möglichst nicht zu verbreiten.
  • Ich teste mich dennoch, um es auch nicht zu übertragen.
  • Um meine Lieben zu umarmen.
  • Um die zu schützen, die es nicht können.
  • Um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten.
  • Um der Wirtschaft weniger zu schaden.

Man darf ja nicht vergessen, es gibt noch andere Erkankungen oder Unfälle, Infarkte, Krebsleiden usw.

Ich hab diesen Text, so ähnlich schon ein paar mal im Web gelesen. Bitte seid mir nicht böse, wenn der eine oder andere Satz so schon wo steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sixty − = fifty six

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.