iPhone (Hyper-) Links funktionieren nicht iOS 9.3

Nach dem Update auf das neue Apple Mobil-Betriebssystem iOS 9.3 funktionierten bei meinem iPhone 6 die Links in (fast) allen Apps nicht mehr.

Nach kurzer Recherche im Internet stieß ich auf folgenden Blog-Eintrag von einem Tech-Blogger, der diesen Fehler genauer untersucht und mittlerweile auch einen Workaround gefunden hat.

Einfach zum Nachmachen…

How to fix iOS 9.3’s broken Safari, Mail and Messages links

iPhone4 Reaktion in iOS 7

Das neue Apple Mobile Betriebssystem iOS7 spaltet etwas die Fan-Gemeinde. Die einen lieben das Design, die anderen hassen es. Nichts desto trotz gibt es diese Version für alle iPhone Modelle ab (inkl. iPhone4) und das heißt natürlich auch neues System -> neue Probleme.

Bei den älteren iPhone Modellen 4 und 4S lässt die Reaktionsfähigkeit der Oberfläche sehr zu Wünschen übrig. Die neuen designtechnischen Effekte fordern einiges an Rechenleistung und gerade beim schon etwas in die Jahre gekommenen iPhone4 merkt man das deutlich.

Mit folgenden Einstellungen sollte das Handy wieder flotter arbeiten:

  • Einstellungen => Allgemein => Bedienungshilfen – schaltet dort zum einen die “reduzierten Bewegungen” und zum anderen den Punkt “Konstrast reduzieren” ein;
  • Einstellungen => Allgemein => Spotlight Suche – dort alle Häckchen entfernen, damit nicht ständig der Spotlight Index im Hintergrund aktualisiert werden muss;
  • Einstellungen => Allgemein => Hintergrundaktualisierung – am besten ausschalten. Wenn man Apps wie Whatsapp nutzt, dann sollte man evtl. dieses eingeschaltet lassen und alle anderen deaktivieren;

Nun solltet ihr eine deutliche Verbesserung der Reaktionsgeschwindigkeit des UI merken.

Google Reader Ersatz

Also eines muss ich jetzt loswerden: Das Abschalten des Google Readers war einer der größten Fehler die Google begangen hat.

Zum Einen war dies ein spitzen Produkt und zum Anderen hatte es eine breite Nutzerbasis. Trotzdem müssen wir “Reader” jetzt damit leben. Zum Glück gibt es seit einiger Zeit etliche Alternativen und eine davon ist Feedly.

Im Prinzip führt Feedly die Arbeit von Google Reader beinahe ohne Einschränkungen fort, einzige Änderung: Das Design ist meines Erachtens wesentlich besser und schöner umgesetzt als es bei der Google Anwendung der Fall war.

Einziges Manko an dieser App ist vermutlich die Firma die dahintersteht. Wenn man auf Wikipedia etwas sucht, findet sich schnell dieser Eintrag. Leider ist der Firmensitz in den USA und somit kann davon ausgegangen werden, dass die Leseliste nicht geheim bleibt.

Wie auch immer Feedly verrichtet gute Dienste und somit bleibt nur noch zu sagen: App saugen und loslegen!